Die Bücherwürmer und Leseratten können stundenlang in eine andere Welt entschwinden, indem sie einfach nur ein Buch aufschlagen. Ob am Strand, während einer Bahnfahrt oder in der Badewanne - die Kombination aus Papier und Buchstaben ist seit vielen Jahrtausenden eine Leidenschaft der Menschheit. Lesen erfordert nicht nur Konzentration, sondern macht auch Freude und gibt uns die Möglichkeit auch andere Perspektiven zu verstehen und kennenzulernen. Bildung, Erlebnisse und Emotionen können in Büchern verpackt werden und von vielen Menschen erlebt werden.

Unterschiedliche Persönlichkeiten haben klarerweise auch unterschiedliche Vorlieben, was den Inhalt und die erzählte Geschichte betrifft. Und so kann man sich auch mit den verschiedenen Charakteren identifizieren und manche Stellen gefallen einem besser, als andere. So bilden sich auch Präferenzen und Lieblingszitate werden entdeckt. Diese trägt man in Gedanken, als Lesezeichen oder kleinen Zettel in der Geldbörse mit sich und erinnern an den schönen Moment, als man diese besondere Stelle im Buch gefunden hat.

Zitate werden auch gerne verwendet, um Gefühlen Ausdruck zu verleihen oder um unbeschreibliche Momente in Worte zu fassen. So können diese auch dabei helfen Trauer zu verarbeiten, wenn ein geliebter Mensch verstorben ist. Auf individuell gestaltbaren Trauerkarten kann man beispielsweise den Lieblingsspruch drucken und so Anteilnahme zeigen. Ideen zur Gestaltung einer Trauerkarte, Tipps zum Umgang mit einem Todesfall und alles Weitere hier auf einen Blick zusammengefasst. Denn oft fehlen ganz einfach die richtigen Worte, oder man hat das Gefühl, dass alles was man sagt nicht genug ist. Gerade dann sind diese persönlichen Aspekte ein guter Weg um seine Trauer zu verarbeiten und sein Beileid zu bekunden.

Ein wirkliches Lieblingszitat begleitet einen jahrelang und ist meistens mit einem Erlebnis aus dem eigenen Leben verbunden. Das Buch indem es steht wird meist gehütet wie ein Schatz und auch gerne weiterverliehen, um anderen die Möglichkeit zu geben, diese wunderbare Geschichte zu lesen. Zitate müssen aber nicht zwangsweise in einem Buch stehen. Es können auch Ausschnitte aus einem persönlichen Gespräch oder eine Aussage in einem Interview sein. Die Worte berühren uns tief im Inneren und können uns auch in schwierigen Situationen helfen. Weise Worte von großen Schriftstellern motivieren dazu, selber auch Großes zu vollbringen und seine Kreativität zu Papier zu bringen. Lieblingszitate inspirieren dazu, die eigene Fantasie in eine Geschichte zu verwandeln und so auch in eine andere Welt abzutauchen. Der Kreativität freien Lauf zu lassen baut nicht nur Stress ab, sondern kann sich auch positiv auf das eigene Wohlbefinden auswirken.